Nigeria verfügt über eine Vielzahl von Religionen, die nur sehr zu überblicken ist. Groben Schätzungen nach dürften etwa fünfzig Prozent der Bevölkerung dem muslimischen Glauben angehören, vierzig bis 45 Prozent sind Christen und die restlichen Menschen fühlen sich an althergebrachte afrikanische Religionen gebunden. Reisende nach Nigeria werden von vielen Veranstaltern angeboten, das Hauptziel ist dabei Lagos mit seinem internationalen Flughafen, von dort aus lässt das Land hervorragend entdecken. Wenn man bei Casumo casino einen Gewinn erzielt hat und eine wunderbare Reise unternehmen will, könnte Nigeria ein traumhaftes Ziel sein.

Muslime

Die Anhänger der islamischen Religion leben zum größten Teil im Norden, aber auch in anderen Landesteilen, wie in den Bundesstaaten des Südwestens Oyo, Oseun und Ogun. Hauptsächlich sind die Muslime in Nigeria von sufischen Bruderschaften geprägt. Diese leben oft sehr asketisch und lassen sich stark von Spiritualität leiten.

Es existieren aber auch andere muslimische Gruppen, welche die Sufik ablehnen. Dies führte Ende der 1970-er Jahre zu gewaltsamen Auseinandersetzungen. Auch Saudi-Arabien mit seiner wahabitischen Ausrichtung des Islams verstärkte seinen Einfluss auf die Muslime des Landes. Der Iran folgte nach der Islamischen Revolution diesem Beispiel. Dies hat zur Folge, dass die Polygamie stark verbreitet ist und sich rund vierzig Prozent der Frauen in den muslimisch geprägten Landesteilen einen Mann teilen.

Christen

Die Bevölkerung christlichen Glaubens teilt sich in etwa 75 Prozent Protestanten und 25 Prozent Katholiken auf.

Einheimische Religionen

Etwa ein Zehntel der Bevölkerung Nigerias bekennt sich zu traditionellen Religionsformen, die allerdings heute eine Mischung aus dem Islam und dem Christentum mit der früheren Religion des Landes darstellen. Es überwiegen dabei jedoch Ahnenkult und Fetischisums.

Religiöse Konflikte

Seit 1999, dem Jahr der Einführung einer beständigen Demokratie, verstärkt sich die Islamisierung des Landes. In den nördlichen Landesteilen wurde auf Druck der Islamisten die Scharia eingeführt. Die Gruppe Boko Haram, deren Ziel es ist, die Scharia in ganz Nigeria einzuführen und westliche Bildung zu verbieten, sorgt seit vielen Jahren immer wieder für negative Schlagzeilen mit Entführungen und Terroranschlägen.